Grüne Jugend Rodgau
GRÜN ROCKT am 18.02.2011! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Fabian Richter   
Freitag, den 04. Februar 2011 um 22:43 Uhr

Die Grüne Jugend Kreis Offenbach & Rodgau
starten am 18. Februar mit einem Highlight
in den Kommunalwahlkampf:

 

GRÜN ROCKT heißt es am 18. Februar im kleinen Saal des Bürgerhauses Nieder-Roden, Einlass 19:30, Beginn  20:30 Uhr. VVK 6 EUR, AK 8 EUR. Einlass erst ab 16 Jahren (Ausweiskontrolle)! Für Getränke und kleine Snacks ist gesorgt.

Es kommen, über die Grenzen Rodgaus bekannte, Bands wie, Inhuman (Dreieich), Markus Striegl & Band (Dreieich&Rodgau) und Noch Ne Band (Pforzheim).

Karten im Vorverkauf gibt es im "Das Buch" (Heusenstamm), bei Sport Manus (Nieder-Roden), im Büchertreff (Obertshausen), in der Bücherstube Jügesheim und im Café Beans (Langen)! Und zwar ab dem 10. Februar!

Was euch erwartet, seht ihr hier:

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

 

Mehr dazu auch bei Facebook: http://www.facebook.com/event.php?eid=189340004423573

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 20. Februar 2011 um 18:00 Uhr
 
Infostand der GJ Rodgau PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Fabian Richter   
Sonntag, den 17. Oktober 2010 um 20:17 Uhr

Mit Flyern, Stickern und einem Haufen guter Laune haben sich Mitglieder der GJ Rodgau am Freitag morgen, dem 15. Oktober 2010 auf dem Puiseauxplatz im Stadtteil Nieder-Roden getroffen um Bürgerinnen und Bürger über die GJR zu informieren und um auf das geplante Basketballturnier hinzuweisen.

Unser Besuch stieß dabei, wie so oft, auf ein geteiltes Echo. Letztlich wurden unsere Bemühungen aber positiv aufgefasst.

Für unser Basketballturnier könnten wir so oder so erstmals kräftig die Werbetrommel rühren.

Die Anmeldung kann in ein paar Tagen über diese Homepage erfolgen. Es kann jede/r InteressentIn im Alter von 16-30Jahren teilnehmen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 15€ pro Mannschaft (3€ pro Person) und das Turnier findet am Samstag dem 27. November in der Sporthalle Lange Straße in Rodgau-Jügesheim statt (Sporthalle an der Georg-Büchner-Schule).

 

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 17. Oktober 2010 um 20:22 Uhr
 
Besuch der Anwar-Moschee in Jügesheim PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Fabian   
Sonntag, den 03. Oktober 2010 um 17:45 Uhr

 

Anwar-Mosche in Rodgau-Jügesheim

 

Der Tag der deutschen Einheit ist nicht nur der Tag der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten, es ist auch der Tag der offenen Moschee. In ganz Deutschland öffneten heute die Moscheen der pakistanischen Ahmadiyya-Gemeinden ihre Pforten für Besucher und Interessierte aller Kulturen und Glaubensgemeinschaften. Das Motto dieses Jahr war "Liebe für alle, Hass für kein en"!

Die Grüne Jugend Rodgau besuchte im kleinen Kreise die Anwar-Moschee in Rodgau-Jügesheim. Wir wurden dort herzlichst Begrüßt und Willkommen geheißen. Es gab Führungen durch die Moschee, deren Gebets- und Aufenthaltsräume sowie interessante Gespräche und Diskussionen mit Mitgliedern der Gemeinde. Auch wurden selbstzubereitete pakistanische Spezialitäten kostenlos zum probieren angeboten. Die Offenheit mit der wir dort begrüßt und unterhalten wurden erlebt man leider selten, um so schöner ist es damit Vorurteile und Bedenken abbauen zu können.

Es war eigentlich für alle anwesenden Mitglieder der erste Besuch in einer Moschee doch es wird sicherlich nicht der letzte gewesen sein.

Für Interessierte gibt es hier einen Link zur Ahmadiyya-Gemeinde Rodgau: http://anwar-moschee.de/

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 20. Oktober 2010 um 10:39 Uhr
 
Socialnetworking PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Fabian   
Mittwoch, den 15. September 2010 um 22:28 Uhr

Seit einiger Zeit ist nun auch die Grüne Jugend Rodgau bei Facebook vertreten.

http://www.facebook.com/pages/Rodgau/Grune-Jugend-Rodgau/100933466627352?v=wall

Dort sind immer aktuelle Informationen zu Veranstaltungen, Treffen und Nachrichten für euch bereit gestellt. Dort könnt ihr auch mit uns zu aktuellen politischen Themen diskutieren.

Egal ob es um die Atompolitik der Bundesregierung, aktuelle Proteste oder um Themen im Rodgau geht, wir diskutieren mit euch darüber. Habt ihr Anmerkungen, Ideen oder sonstige Vorschläge könnt ihr sie uns auch dort mitteilen.

Als kleines Häppchen vorweg, wir planen derzeit ein Basketballturnier für ca. Oktober/November 2010. Es wird ein Jedermannturnier sein. Außerdem ist für den 15.10 ein Infostand auf dem Puiseauxplatz Nieder-Roden geplant. Ab 10Uhr morgens könnt ihr uns dort antreffen und uns kennenlernen.

Wir freuen uns auf eure Kommentare und Ideen.

 
Brief an MdB Patricia Lips (CDU) zum Ausstieg aus dem Atomausstieg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Fabian Richter   
Donnerstag, den 10. Juni 2010 um 16:24 Uhr

 

Sehr geehrte Frau Lips,

haben Sie die 127km lange Protestkette zwischen Krümmel und Brunsbüttel, die AKW-Umzingelung in Biblis und die Demonstration in Ahaus gesehen? Haben Sie verstanden, was Ihnen die Wähler in Nordrhein-Westfalen mit dem Wahlergebnis sagen? Kennen sie die Meinungsumfragen? Wir wollen keine Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken! Wir wollen keinen zusätzlichen Atommüll! Wir wollen eine echte Energiewende.

Sie sind unsere Volksvertreterin, repräsentieren den Wahlkreis, in dem wir leben. Deswegen bitten wir Sie, uns und den anderen Bürgerinnen und Bürgern zuzuhören.

Die Bundesregierung will die Entscheidung über die Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke am Bundesrat vorbei schleusen. Eine Frechheit. Sie entmündigt einfach die Länder. Das sieht selbst Saarlands CDU-Ministerpräsident Peter Müller so. „Die Länder sind für die Ausführung des Atomgesetzes verantwortlich. Bei einer Verlängerung der Laufzeit werden den Ländern zusätzliche Pflichten auferlegt. Deshalb geht das nicht ohne Zustimmung des Bundesrates. Insofern wundert mich, dass man das jetzt anders sieht“, sagte er der Presse.

Und der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Prof. Hans-Jürgen Papier sieht das ganz genau so: An jeder Änderung des Gesetzes ist der Bundesrat zu beteiligen. Wollen Sie wirklich eine verfassungsrechtlich bedenkliche Entscheidung treffen und die Länderkammer einfach übergehen? Wollen Sie mein Volksvertreter sein und meine Interessen vertreten oder die Stimme einer Mehrheit der Bevölkerung mit Füßen treten – zugunsten der Profitinteressen der Energiekonzerne?

Wir fordern Sie auf, dem von der Bundesregierung geplanten Atomausstieg nicht zu zustimmen. Treffen Sie Ihre Entscheidung aus dem Herzen.

Mit freundlichen Grüßen und atomkraftfreiem Strahlen,

Fabian Richter

(Vorstandssprecher - Grüne Jugend Rodgau)

 

 

Und hier der Antwortbrief von Frau Lips als PDF-Datei

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 20. Juni 2010 um 15:14 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

Seite 8 von 9
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Umfragen

Grüne Hessen


Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w006e552/gjrodgau/modules/mod_feed/helper.php on line 46
Hjemmeside Wildberry Telefoni Internet